Annual Trophy Show 2018 Hannover

Am 01.07.2018 machte ich mich sehr früh morgens gemeinsam mit Nina auf den Weg zur Annual Trophy Show in den Messehallen von Hannover. Diesmal waren wir für so eine große Ausstellung richtig gut vorbereitet, wir hatten genügend Verpflegung (natürlich auch Wasser und Leckerchen für Barky), gemütliche Klappstühle und eine Kuscheldecke für Barky mit.

Wir kamen ohne Stau und dank der sehr guten Beschilderung pünktlich in Hannover an. Ich war gespannt, wie Barky auf die vielen anderen Hunde reagieren würde, so eine große Ausstellung hatten wir schon sehr lange nicht mehr besucht.

Ich glaube, er war so beeindruckt von der Masse an Hunden, dass er sich dann doch lieber auf mich verließ und keine Hundebegegnungen selbst regeln wollte. Barky zeigte sich recht ruhig und angenehm im Verhalten, wieder einmal war ich sehr stolz auf ihn und zuversichtlich, dass sich die weite Anreise zum Sammeln der Anwartschaften für den Champion-Titel lohnen würde.

Barky war in der Offenen Klasse gemeldet und wir hatten Glück, er präsentierte sich souverän und freundlich. Nach unserer erfolgreichen ersten Runde lief er gegen seinen Onkel Caius vom glatten Kiesel um den Titel Bester Rüde. Caius lebt in Dänemark und startet schon in der Champion-Klasse, er ist so gut auf die Ausstellungen traininert, dass er erwartungsgemäß den Durchgang gewann.

Richterbericht:

Über 2 Jahre alter Rüde von sehr guter Größe, Kopf mit passenden Ohren, Augen und Pigment. Sehr gute Halslänge, Körper in sportlicher Substanz, gerade Front, hinten kräftig bemuskelt und sehr gut gewinkelt. Rute hoch angesetzt. Passendes Haar und Farbe, freundliches Wesen, in der Bewegung hinten etwas eng.

Barky von der Ruhrhalbinsel
Offene Klasse
Bewertung: Vorzüglich 1, Reserve CACIB
CAC-VDH, CAC-Klub

Zuchtrichter: Peter Machetanz
Zuchtrichteranwärterin: Marion Eggeringhaus
Sonderleiterin: Sabine Lange

Nach der Aushändigung des Richterberichts bummelten wir mit einem entspannten Barky sogar freiwillig noch durch die Messehalle und schauten am Info-Stand des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer vorbei.

Ganz spontan stimmten wir zu, bei der Rassevorstellung der Kromis auf der Showbühne mitzuwirken. Auch dabei präsentierte sich Barky sehr souverän und ich machte sogar kleine Tricks mit ihm (Pfötchen geben etc.). Mit so einem tollen Tag habe ich bei der Anreise morgens früh gar nicht gerechnet. Müde und überglücklich fuhren wir anschließend nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.