16. Vest Kromi-Wanderung

Mitten in Barkys Pöbelphase nahmen wir am 8. Oktober 2017 an der 16. Vest Kromi-Wanderung teil. Ich finde es wichtig, auch in dieser Phase meinem Rüden zu zeigen, dass er sich in Gruppen vernünftig verhalten kann, dass ihm dort nichts passiert und mich durch sein Verhalten nicht vor Gruppenwanderungen abschrecken zu lassen.

Auf dem Parkplatz vorm Hotel Stimbergpark in der Haard begrüßten sich die Zwei- und Vierbeiner – teilweise unter lautem Getöse, teilweise freundlich und entspannt.

   

Ich hielt Barky bei der Begrüßung eher auf Abstand, damit er sich schneller beruhigt und gar nicht erst hochfährt.

Wir hatten Glück mit dem Wetter, pünktlich zum Beginn der Wanderung hörte es auf zu regnen und wir marschierten mit 19 Hunden und 46 Menschen – wie gewohnt in auffälliger großer Runde – los.

Barky lief oft an der Leine, ab und zu ließ ich ihn aber auch frei laufen – je nachdem, wo wir und die anderen Rüden sich in der Gruppe gerade befanden.

    

Oft gingen wir neben Barkys Halbbruder Aiello, der mit seiner ruhigen und besonnenen Art unserem Barky als gutes Vorbild dient und dessen Ruhe sich positiv auf Barkys Verhalten auswirkt.

     

Auch bei Barkys Halbschwester Asha hielten wir uns gerne auf, Barky mag Asha sehr gerne. Nur wenn er ihr zu sehr auf die Pelle rückt, dann schreiten wir ein.

Nach der gut 5 km langen Wanderung kehrten wir zu Kaffee und Kuchen im hundefreundlichen Hotel Stimbergpark ein und führten unsere fröhlichen und netten Gespräche fort.

Zufrieden fuhren wir am späten Nachmittag wieder nach Hause ins nahe gelegene Dortmund zurück.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.