Dez 30

Barkys erstes Weihnachtsfest

In 2016 erlebte Barky sein erstes Weihnachtsfest und wir waren vorher schon sehr neugierig, wie er mit seinen 6,5 Monaten auf den Tannenbaum reagieren würde.

Typisch für einen waschechten Ruhrkromi reagierte er sehr gelassen und entspannt. Barky knabberte weder die Zweige an, noch versuchte er, mit den Kugeln zu spielen, obwohl er Bällchen für sein Leben gerne fängt und apportiert. Er stürzte sich zum Glück auch nicht gleich auf alle Geschenke.

barky-20161224-08266

Sehr lustig fanden wir, dass er mitten während des Auspackens der Geschenke ganz neugierig an den Geschenken unter dem Baum geschnuppert hat und dann mit seinem neuen Kau-Knochen (von unseren Schwiegereltern) ganz stolz abmarschiert ist.

Bei den Ruhrkromis ist es Tradition, dass wir uns gegenseitig bewichteln, so freuten wir uns, als wir über unseren Wichtelpartner informiert wurden. Wir durften Arky bewichteln, Barkys großen Halbbruder aus Oberursel (im Taunus) und hatten viel Freude beim Aussuchen und Verpacken der Geschenke.

An Weihnachten war es dann soweit, Barky durfte auch sein Wichtelpaket von Ayu-Mailo auspacken.wichteln-2016-3wichteln-2016-2

Darin waren für Barky ein weicher quietschender Igel, getrocknete Geflügelleckerchen und selbstgebackene Hundekekse. Der Ball ist der Hit, Barky hat ihn zu seinem neuen Liebslingsspielzeug erklärt und war so den ganzen Abend beschäftigt. Die Leckerchen findet Barky auch sehr gut und die Hundekekse hätte er am liebsten gleich komplett aufgefressen, die teilen wir ihm aber gut ein.

wichteln-2016-1

Für uns gab es Süßes und eine ganz niedliche Karte, über die wir uns besonders gefreut haben.

wichteln-2016-4

Wir sind gespannt, ob es im nächsten Jahr ein Treffen der Ruhrkromis geben wird, zu dem alles aus dem A- und B-Wurf kommen können.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.